Bensheim

Städtepartnerschaft Um Amersham Band verdient gemacht

Trauer um Roger Speller

Archivartikel

Bensheim.Der Freundeskreis Amersham trauert um Roger Speller. Er spielte eine wichtige Rolle bei der Erneuerung der Amersham Band im Jahr 1977 in der Bensheimer Partnerstadt. Bei der Eröffnungssitzung im The Swan in Old Amersham mit Bürgermeister Jean Archer und Stadtrat Eric Edmonds waren er, sein Sohn Kim Speller und seine Tochter Lee Speller mitwirkend. Seine Kinder und die Schwiegertochter Caroline Perskins sind bis heute der Amersham Band verbunden.

Roger Speller feierte kürzlich das 40-jährige Bestehen der Band, nachdem er nicht nur in der Originalband Tenorhorn gespielt hatte, sondern auch den Jugendlichen in der Trainingsband geholfen hatte, zu Community Brass aufgestiegen und in den letzten Jahren zu Vintage Brass gewechselt war.

Zwei Jahre nach der Erneuerung der Amersham Band war Roger 1979 beim ersten Besuch der Band in Bensheim dabei. Er war wesentlich an der Gründung der Amersham/Bensheim Society in Amersham (der damalige Partnerschaftsverein, heute New Amersham Bensheim Society) beteiligt, deren Vorsitzender er in den späten 1980ern und frühen 1990ern war.

„Der Freundeskreis Amersham bewahrt Roger Speller in ehrendem Gedenken“, so Vorsitzende Waltrud Ottiger. red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel