Bensheim

Bergsträßer Weintreff Vorverkauf für Veranstaltung am 27. April startet am Montag

„Trink pink“: Rosé wird immer populärer

Bensheim.Tolle Mostgewichte haben die Trauben bei der Weinlese 2018 an der Hessischen Bergstraße gebracht. Nun reifen sie in den Fässern der Weinkeller zu vielversprechenden Weinen. Weinfans dürfen also echt gespannt sein, was die Winzer zum „Bergsträßer Weintreff“ am Samstag, 27. April, 15 bis 20 Uhr, zum Probieren mitbringen.

Mit dieser Weinprobe beginnt der 27. Bergsträßer Weinfrühling, ein Potpourri aus Events und Veranstaltungen mit Bergsträßer Winzern, Wein, kulinarischen Erlebnissen sowie Musik- und Kulturveranstaltungen. Karten für den Bergsträßer Weintreff sind ab Montag (18.) bei der Tourist-Information der Stadt Bensheim und bei den teilnehmenden Weingütern zu erhalten.

Erstmals in der Kübel-Mensa

Wegen der Sanierung des Bürgerhauses treffen sich die Winzer zum Weintreff erstmals in der Mensa der Karl-Kübel-Schule. Dort möchten sie interessierten Gästen ihren jungen Weinjahrgang vorstellen und zeigen, wie sich dieses von Experten so gelobte Weinjahr 2018 auf die Qualität der Weine ausgewirkt hat. Genuss plus Plaudern ist dann angesagt.

Neben frischen, spritzigen und alltagstauglichen Weinen gibt es auch Sekt und Secco zu probieren. Natürlich lassen es sich die Winzer nicht nehmen, darüber hinaus die eine oder andere Spezialität aus dem Weinkeller mitzubringen.

Noch vor wenigen Jahren galt Rosé lediglich als süffiger Sommerwein. Mancher Winzer betrachtete Rosé als Nebenprodukt bei der Herstellung von Rotwein. Das hat sich gründlich geändert. Es sind vor allem die jungen Weintrinker, die nach Roséweinen verlangen. Diese gelten als beliebte Einsteigerweine der „Generation U 35“. Die Nachfrage nach den zartrosa bis lachsfarbenen und himbeerpinken Weinen hat deutlich zugenommen. Kaum ein Winzer verzichtet deshalb mehr auf diese roséfarbene Spielart.

Aromen von Erdbeere, Himbeere und Kirsche vermitteln ein Gefühl von Leichtigkeit und entspanntem Sommer. „Trink pink“ heißt es deshalb beim Weintreff, wenn sich beim Querverkosten herausstellt, welchen Einfluss unterschiedliche Traubensorten auf Nuancen bei Aroma und Farbe haben können.

Doch nicht jeder roséfarbene Wein wird auch als „Rosé“ bezeichnet. Und ist der gerade so populäre „Blanc de Noirs“ auch ein Roséwein? Wer es genau wissen möchte, erfährt Details zu Farbe, Geschmack und Herstellung beim Bergsträßer Weintreff. Denn die Winzer setzen 2019 auf diesen besonderen Akzent der Weinarten. Jeder hat auch Roséwein oder Rosésekt aus seinem Portfolio dabei.

Gastweingut aus Württemberg

Ein bemerkenswertes Gastweingut aus Württemberg bringt neben seinen typischen Steillagenweinen ebenfalls Rosé mit. Inmitten des Neckartales zwischen Heilbronn und Ludwigsburg liegt die „Felsengartenkellerei Besigheim“ nahe den steil emporragenden Muschelkalkfelsen der „Hessigheimer Felsengärten“. Diese zählen zu den eindrucksvollsten Geotopen Deutschlands.

Eine der schönsten Weinsichten

Trauben der Felsengartenkellerei reifen nicht nur am Fuß dieser Felsengärten, sondern auch an den terrassierten Steilhängen entlang der beiden Flüsse Neckar und Enz. Der atemberaubende Panoramablick von diesen Felsengärten auf den Neckar und seine terrassierten Steillagen zählt zu den sogenannten „schönsten Weinsichten“ Deutschlands.

Die in der Felsengartenkellerei zusammengeschlossenen 1500 Weingärtner sorgen in den oft terrassierten Steillagen für naturgerechte Pflege der Weinberge mit dem Ziel, bestes Lesegut zu erhalten. Insgesamt bewirtschaften sie rund 700 Hektar Rebfläche, davon 138 Hektar Steillagen.

Einzigartiges Mikroklima

An den Hängen und in den tief eingeschnittenen Klingen kümmert sich ein einzigartiges Mikroklima um das Wachstum der Reben. Die Steillagen, die oft mehr als 50 Prozent Steigung aufweisen, sorgen für eine intensive Ausbeute des von der Wasseroberfläche reflektierten Sonnenlichts. Die Natursteinmauern sowie die Felsen in den Terrassen erwärmen sich an sonnigen Tagen bis zu Temperaturen von mehr als 70 Grad. Diese Wärme geben die Steine nachts an die Trauben ab und begünstigen so ein intensives Wachstum und eine perfekte Reife. red

Info: Infos zu Weintreff und Weinfrühling unter www.bergstraesser-weinfruehling.de

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel