Bensheim

Open-Air-Festival Bei voraussichtlich hohen Temperaturen startet ab Montag das Programm mit Live-Musik, Comedy und viel Spaß für Kinder

Tropischer Vogel hebt im Stadtpark ab

Archivartikel

Bensheim.Ganz einig sind sich die Meteorologen noch nicht: Steigen die Temperaturen auch nächste Woche erneut auf Werte um 35 Grad – oder pendeln sie sich auf „nur“ etwa 30 Grad ein? Das wird sich in den kommenden Tagen entscheiden. Fest scheint aber bereits jetzt zu stehen, dass die momentane Hitzewelle noch ein bisschen anhält: Mit viel Sonnenschein am Tag und äußerst lauen Nächten.

Das bedeutet: Es wird ein tropischer Vogel sein, der in der kommenden Woche aus seinem Käfig entlassen wird! Das Festival Vogel der Nacht startet am Montag (30.) wie berichtet mit der Hessenschau-Sommertour, bevor am Dienstag das Federvieh mit dem regulären Programm auf der „schrägen Wiese“ abhebt: Zum mittlerweile 14. Mal präsentiert der Vogel der Nacht eine abwechslungsreiche Mischung aus Live-Musik, Comedy, Theater und täglicher Kinderunterhaltung zum Mitmachen und Austoben.

Wasser, Eis und Schirme

Bereits ab morgen wird das Team von Showmaker Entertainment den Stadtpark für „Vodena“ herrichten. Und Veranstalter Harry Hegenbarth rüstet sich schon für die bevorstehende Hitzeschlacht – man will für alle Fälle vorbereitet sein: „Wir sorgen für Schatten und Abkühlung“, verspricht der „Showmaker“. „Es wird Wasserfontänen geben, Eis und jede Menge Schirme.“ Im vergangenen Jahr hatten die Organisatoren mit ganz anderen Problemen zu kämpfen: Kühle Temperaturen und Regenwetter verhagelten an vielen Tagen die Stimmung, die Besucherzahlen waren überschaubar. Am Ende – als es endlich trocken war – wurden sogar drei zusätzliche Festivaltage draufgepackt, so dass der Vogel doch noch versöhnlich landen konnte. In diesem Jahr sind die Aussichten dagegen weitaus rosiger. Sollten sich die lauen Abende wie erwartet einstellen, dürfte die Stadtpark-Wiese sehr dicht besiedelt sein – wie man es vom Vogel kennt.

Die Festivaltage sind vollgepackt mit einem kunterbunten Kinderprogramm und ganz viel Musik. So startet jeder Tag mit besonderen Aktivitäten, die die Kleinen zum Mitmachen animieren – auf oder neben der Bühne. Ob Kinderkonzert oder Clownsauftritt – hier genießen die jüngsten Gäste tolle Mitmachaktionen und Unterhaltungsshows.

Ab dem späteren Nachmittag steht dann Live-Musik auf dem Programm. Fast jedes Musik-Genre findet seinen Platz. Und wer es schafft, der Tanzlaune zu widerstehen, der macht es sich einfach auf der Picknickdecke bequem und genießt von dort den Abend. Am Dienstag (31.) steht beispielsweise der Darmstädter Sänger Tobi Vorwerk auf der Bühne (ab 19.15 Uhr), ab 21 Uhr folgt die Big Band George Krull & the Schmiddis. Das junge Frankfurter Musikerkollektiv mischt feine Swing-Klassiker mit modernen Clubbeats – und das alles live auf der Bühne.

Mit jungen Jazz-Talenten geht es am Mittwochabend (1.) auf der Stadtparkbühne weiter: Die Junior Band des Landes-Jugend-Jazz-Orchesters Hessen drückt ab 19.30 Uhr auf die Tube. Unter der Leitung des Saxofonisten und Musikpädagogen Holger Fröhlich präsentiert sich der hessische Jazz-Nachwuchs bei Vogel der Nacht. Abgelöst werden sie ab 21.15 Uhr von den Beat Brothers und ihrer Retro-Bühnenshow.

Am Samstag Kinder-Woodstock

Neben dem Klavierkabarettisten Daniel Helfrich ist der Sänger Pohlmann am Donnerstag (2.) Headliner des Abends. Er machte 2006 mit seinem Song „Wenn jetzt Sommer wär“ auf sich aufmerksam. Alte Bekannte freuen sich am Freitag (3.) auf die Vogel-Besucher – darunter das Hoffmann-Projekt der Behindertenhilfe Bergstraße und die Odenwälder Kabarett-Gruppe Die Oigeborne.

Der Samstag (4.) startet bereits ab 11 Uhr mit dem Kinder-Woodstock. Kinderliedermacher Wolfgang Hering wird ebenso dabeisein wie Mr. Kunterbunt und Clown Otsch. Am Abend sorgen dann unter anderem das Duo Parallel und die Band Sam’s Living Room für Stimmung.

Der Finaltag – Sonntag, 5. August – startet mit einem ökumenischen Freiluft-Gottesdienst, bevor zunächst wieder die Kinder voll auf ihre Kosten kommen – bei der „Oh Larry Show“ und „Kinderkram“. Um 16.30 Uhr führt die Kinderkantorei Sankt Georg ihr Musical „Das Geheimnis der Kathedrale“ auf. Das musikalische Finale bestreiten ab 18 Uhr Ohrange, die Sängerin Kiyo und die Rock-Coverband DNS, die es beim Vogel traditionell etwas ruhiger angehen lässt.

Jeden Abend werden hunderte Kerzen ein Lichtermeer in den Stadtpark zaubern. Zu Musik und kühlen Getränken tauchen illuminierte Bäume, Lampions und Feuertüten das Gelände in buntes Licht und erzeugen ein ganz besonderes Flair.

Wie immer freuen sich die Festival-Macher über Spenden, die wieder dem Hospizverein zu Gute kommen. Schon seit der Geburtsstunde des Vogels pflegt das Festival eine besondere Nachbarschaft mit dem Hospiz an der Kalkgasse.

Der Eintritt zum Festival ist wie gewohnt frei. Beim Kauf von Getränken leistet man durch den Erwerb des „Vogel der Nacht“-Bechers einen einmaligen Kulturbeitrag von vier Euro – und trägt damit zur Erhaltung des Festivals bei. Picknickdecken können entweder mitgebracht oder gegen Pfand ausgeliehen werden. cim/red

Info: Das ausführliche Festival-Programm gibt es im Internet unter www.vodena.de

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel