Bensheim

Wettbewerb Kübel-Schüler mit eigener Firma erfolgreich

Uhren aus alten Bällen

Archivartikel

Bensheim.Im Ständesaal in Kassel fand der jährliche Landeswettbewerb der Junior-Schülerfirmen statt: Die zehn besten Schülerfirmen aus ganz Hessen konkurrierten dabei um den Titel des „Junior-Landessieger Hessen 2019“.

Unter den Nominierten war auch eine Schülerfirma der Karl-Kübel-Schule, „Upcycled“, mit ihrer „Time Ball“-Produktreihe. Schüler der Klasse 11FO06 hatten zu Beginn des Schuljahres die Idee ausgearbeitet, Wanduhren aus gebrauchten Basket-, Volley- und Fußbällen zu designen und zu vermarkten. Seitdem sind sie in verschiedenen Varianten in der Schule erhältlich.

Aufgrund der weiten Anreise entsandte „Upcycled“ mit Sandra Schilling, Pio Wollnik und Nicholas Koch nur einen Teil der Mitarbeiter zur Endrunde des Wettbewerbs. Hier zeigte sich „Upcycled“ mit einem kreativ gestalteten Ausstellungsstand, der allen Interessierten sowohl die fertigen Produkte als auch ausführliche Informationen zum Herstellungsprozess bot.

Neben Informationen kam der Spaß nicht zu kurz: So konnten Messebesucher ihr Wurfgeschick an einem Basketballkorb unter Beweis stellen – und einen original „Time Ball“ gewinnen. Wem das sportliche Geschick nicht vergönnt war, konnte sich selbstverständlich auch einen maßgefertigten „Time Ball“ bestellen.

Neben Interviews mit verschiedenen Expertenkommissionen war die Unternehmenspräsentation vor den rund 150 Gästen, darunter Vertreter der Wirtschaft, des Landes Hessen und anderer Schülerfirmen, das eigentliche Highlight des Tages.

Neben einem regulären Geschäftsbetrieb lernten die im Lauf des Schuljahres den Lebenszyklus eines Unternehmens am praktischen Beispiel kennen: von der Gründung über Ideenfindung, Produktion, Vermarktung und Buchhaltung bis hin zur bald erfolgenden Auflösung: Schülerfirmen werden auf ein Schuljahr hin angelegt – im Anschluss an eine letzte Hauptversammlung werden die Aktionäre des Unternehmens ausbezahlt.

„Auch wenn es diesmal nicht fürs Treppchen beim Landeswettbewerb gereicht hat – im kommenden Schuljahr planen wir wieder, eine Schülerfirma zu gründen und auf den Erfahrungen dieses Schuljahres aufzubauen“, kommentiert Pio Wollnik die Erfahrung mit „Upcycled“. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel