Bensheim

Ehrentag Heinz-Jürgen Schocke feierte gestern seinen runden Geburtstag

Viele Glückwünsche zum 80.

BENSHEIM.Immer wieder klingelte es an der Tür, immer wieder kamen Gäste – in Bensheim begrüßte gestern Heinz-Jürgen Schocke zahlreiche Gratulanten. Anlass war Schockes 80. Geburtstag. Vertreter aus Politik, von Vereinen und Gruppierungen wünschten dem einstigen Schulleiter des Goethe-Gymnasiums und Vorsitzenden des Bergsträßer Kreisstags alles Gutes für den weiteren Lebensweg und dankten für sein vielfältiges Engagement in den zurückliegenden Jahrzehnten.

Schocke, geboren und aufgewachsen in Darmstadt, studierte in den 1960er Jahren Germanistik, Geografie und Politik an der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität in Frankfurt. In Bensheim lebt er seit 1967. Der Beruf als Lehrer führte Schocke über verschiedene Stationen 1984 an die Spitze des dortigen Goethe-Gymnasiums, das er 20 Jahre leitete. In dieser Zeit war er zudem Sprecher der Bensheimer Schulleiter und gehörte dem Landesvorstand der Vereinigung der Leiter von Gymnasien und Gesamtschulen mit gymnasialer Oberstufe an.

In der SPD, in die er 1968 eintrat, hatte er auf Stadt- und Kreisebene Spitzenfunktionen. Dem Kreistag gehörte er von 1972 bis 2011 an, dessen Vorsitzender ist er von 1989 bis 2001 gewesen, zudem war er von 1997 bis 2001 Mitglied im Präsidium des Hessischen Landkreistages.

Auch engagierte er sich im Reformationsausschuss des evangelischen Dekanats Bergstraße. Noch heut ist er im Vorstand des deutsch-polnischen Freundeskreises Brücke-Most (Schweidnitz) und Vorsitzender des Förderkreises Kleinkunst und Kultur Bensheim. Zur Familie gehören neben drei verheirateten Kindern sechs Enkel. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel