Bensheim

Metzendorf-Gesellschaft

Villen-Rundgang verschoben

Archivartikel

Bensheim.Die Metzendorf-Gesellschaft sagt ihren zunächst für Sonntag (22.) geplanten, dann auf Sonntag nächster Woche (29. März) verschobenen, öffentlichen Rundgang zu „Drei ausgewählten Villen“ im Kirchbergviertel ab.

Mögliche Gefahr auch im Freien

Wie die Vorsitzenden Professor Frank Oppermann und Angela Forberg mitteilen, sind sie sich nicht sicher, ob auch bei Vorträgen im Freien die Gefahr der Übertragung des Coronavirus besteht.

In früheren Führungen und Vorträgen hatte die Metzendorf-Gesellschaft vor allem auf die architektonischen Besonderheit der Villen und Landhäuser hingewiesen. Dazu gehört der eigene „Metzendorf-Stil“, der bei der Ausbildung gestalterischer Elemente wie Gaupen oder Dachverschneidungen oder bei der handwerklichen Ausprägung in der Sandsteinverarbeitung und dem Mauerwerk entsteht.

Geschichten zu den Häusern

Bei der jetzigen Führung wollten die Veranstalter die spannenden Geschichten zu den Häusern erzählen: Über die Bewohner, über das wechselvolle Schicksal, über die unterschiedlichen Nutzungen in den unterschiedlichen Zeiten und dazu auch mancherlei „Histörchen“, wie die Umstände einer Beileidsbekundung nach einem Einbruch.

Der Rundgang wird auf den Herbst verschoben. Der Termin wird rechtzeitig auf der Homepage der Metzendorf-Gesellschaft und in der Presse bekannt gegeben. red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel