Bensheim

Persönlich Brigitte Sattler feierte in Gronau ihren 80. Geburtstag / Vorsitzende der Senioren-Union und des BdV-Ortsverbands

Voller Energie und Tatendrang

Gronau.Großer Bahnhof am Montag in Gronau: Brigitte Sattler feierte ihren 80. Geburtstag und da kamen viele Gratulanten, denn die Jubilarin ist voller Energie und Tatendrang und nach wie vor für die Allgemeinheit engagiert. Als sie am 10. Februar 1940 im ostpreußischen Osterode geboren wurde, zeigte das Thermometer minus 14 Grad Celsius an. 80 Jahre später waren es in Gronau um die zehn Grad plus.

Ein bewegtes Leben

Dazwischen lagen acht Jahrzehnte eines bewegten Lebens, mit dessen Ereignissen Brigitte Sattler Bücher füllen könnte. Mit fünf Jahren floh sie im Oktober 1945 mit Mutter, Großvater und der neunmonatigen Schwester vor den Russen aus der sowjetisch besetzten Zone nach Nordhessen.

Der Vater war aus dem Krieg noch nicht zurück, aber man hatte für den Fall der Flucht einen Treffpunkt bei Verwandten in Schönebeck vereinbart. Das hat auch geklappt, wie Brigitte Sattler überhaupt von „viel Glück“ spricht, das ihrer Familie in diesen Zeiten widerfahren ist. Mit 16 Jahren ging Brigitte Sattler nach Frankfurt, um am Maingau-Krankenhaus des DRK den Beruf der Krankenschwester zu erlernen. In den Nachkriegsjahren war das eine harte Ausbildung, die damals nicht viele junge Mädchen durchhielten. In Frankfurt lernte sie ihren späteren Ehemann Johannes Sattler aus Bensheim kennen, der im Polizeidienst war. Gemeinsam mit der Familie wurde in Gronau gebaut und dort war Brigitte Sattler dann auch von 1970 bis 1985 als Gemeindeschwester aktiv. Darüber hinaus engagierte sie sich kommunalpolitisch. Sie gehörte dem nach der Eingemeindung 1972 erstmals gewählten Ortsbeirat Gronau an, der sich von Anfang an aus Mitgliedern einer Wählergemeinschaft zusammensetzte.

Als sich Brigitte Sattler 1986 der CDU anschloss und ins Stadtparlament einzog, musste sie aus dem Ortsbeirat ausscheiden. Drei Wahlperioden gehörte sie der Stadtverordnetenversammlung an und ist heute noch in der Senioren-Union als Vorsitzende in Bensheim und als stellvertretende Vorsitzende auf Kreisebene aktiv.

Viele Reisen nach Russland

In dieser Funktion organisiert nach wie vor die beliebten Ausflüge und Reisen, die oft Russland zum Ziel haben. Denn geprägt von den Erlebnissen ihrer Kindheit ist ihr das Verstehen und Versöhnen, das Brückenbauen für eine friedliche Zukunft ein großes Anliegen. Darum bemühte sie sich viele Jahre bis zu deren Auflösung vor wenigen Jahren als Vorsitzende der Ostseedeutschen Landsmannschaft – und das ist ihr Anliegen als Vorsitzende des im vergangenen Jahr neu formierten BdV-Ortsverbandes Bensheim.

Ein engagierter Motor dieser Neuformation war der kürzlich verstorbene Ehrenbürgermeister Georg Stolle.

So gehörten neben Bürgermeister Rolf Richter die Vorstandsmitglieder des Ortsverbandes zu den zahlreichen Gratulanten, die im Laufe des Tages ihre Glückwünsche überbrachten. js

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel