Bensheim

Rohrheimer Straße Ab 12. August beginnen die Sanierungsarbeiten / Vier Abschnitte bis Ende 2020

Vollsperrung in Schwanheim

Archivartikel

Bensheim.Über die Sanierung der Rohrheimer Straße in Schwanheim wurde in den vergangenen Jahren im Stadtteil ausführlich gesprochen und mitunter heftig diskutiert. Jetzt rückt der Baubeginn näher. Der zuständige Zweckverband Kommunalwirtschaft Mittlere Bergstraße (KMB) teilte am Dienstag mit, dass ab Montag, 12. August, das Vorhaben umgesetzt werden soll.

Für Anlieger und Autofahrer wird es ein Geduldsspiel, denn bis die Strecke zwischen der Straße Am Rämerhügel und dem Ortsausgang Richtung Jägersburg komplett erneuert ist, wird Ende 2020 sein. Momentan geht der KMB von einer Fertigstellung zum 30. November im nächsten Jahr aus. In Schuss gebracht wird nicht nur die Fahrbahn, sondern auch der Gehweg.

Die Kostenschätzung beläuft sich auf 1,7 Millionen Euro, wovon die Stadt 850 000 Euro trägt. Die Straßenbeiträge wurden mit 453 000 Euro veranschlagt. Ob die Anlieger tatsächlich zur Kasse gebeten werden, hängt allerdings von der Entscheidung des Magistrats und anschließend der Stadtverordneten ab. Im August soll das Ergebnis der Prüfung aller Optionen durch die Verwaltung bekanntlich feststehen.

Die Sanierung wird in vier Abschnitte unterteilt. „Da die Arbeiten nur unter Vollsperrung durchgeführt werden können, ist eine Ortsdurchfahrt während der Bauzeit nicht mehr möglich“, heißt es von Seiten des KMB. Das Gebiet solle deshalb entsprechend der Umleitungsbeschilderung weiträumig umfahren werden. Der Zweckverband wies am Dienstag darauf hin, dass die Ortsdurchfahrt von Rodau in der vergangenen Woche wieder freigegeben wurde. Außerdem wird die Einbahnstraßenregelung in der Straße Am Falltor für den innerörtlichen Anwohnerverkehr aufgehoben.

Los geht es am 12. August zwischen den Straßen Am Römerhügel (kurz hinter der Kirche) und Am Junkergarten. Bis Ende Januar 2020 will man dort durch sein. Die in diesem Abschnitt liegende Haltestelle Rathausstraße wird in Fahrtrichtung Langwaden in die Rohrheimer Straße vor der Einmündung Junkergarten verlegt. Diese Haltestelle wird von den Bussen der Linien 676 und 647 sowie vom Ruftaxi 6976 angedient. Der zweite Abschnitt betrifft den Kreuzungsbereich Am Junkergarten/Rohrheimer Straße, danach wandert die Baustelle weiter zwischen den Junkergarten und die Weyrichstraße, bevor es abschließend an den Bereich zwischen Weyrichstraße und Ortsausgang geht.

Wenn die Rohrheimer Straße in knapp eineinhalb Jahren auf Vordermann gebracht worden ist, steht in Schwanheim voraussichtlich in den Jahren 2020 und 2021 die Erneuerung der Straßen Am Junkergarten und Am Falltor an. Geschätzt werden Gesamtkosten von 1,61 Millionen Euro. „Für die während der Bauzeit entstehenden, unvermeidbaren Beeinträchtigungen bitten wir im Voraus um Verständnis“, betont der KMB. Für Rückfragen oder Anregungen steht Daniel Horn, Telefonnummer 06251/109661 beim KMB, zur Verfügung. dr

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel