Bensheim

Vor 50 Jahren gaben sie sich das Jawort

Archivartikel

Bensheim.Goldene Hochzeit feierten am Donnerstag Gert Matzer und seine Frau Roswitha geborene Heine. Offizielle Glückwünsche der Stadt, des Kreises und des Landes Hessen überbrachte Bürgermeister Rolf Richter.

Die Jubilarin kam 1948 in Bensheim zur Welt. Nach ihrer schulischen Ausbildung wurde sie Arzthelferin bei einem Chirurgen in Heppenheim und arbeitete bis zu ihrem Ruhestand in der Radiologie des Kreiskrankenhauses. Früher engagierte sie sich bei der christlichen Krankenhaushilfe am Heilig-Geist-Hospital und war Vorstandsmitglied der Kolpingsfamilie.

Gert Matzer wurde 1942 im Riesengebirge in der Nähe von Arnau, dem heutigen Hostinné, geboren. 1946 wurde die Familie vertrieben und kam nach Winterkasten. 1953 zog Matzer mit der Mutter, der Vater war im Krieg geblieben, nach Bensheim, wo er nach dem Schulabschluss eine Ausbildung bei der Stadtverwaltung machte. 46 Jahre war er im Rathaus tätig und ging 2007 als Magistratsrat im höheren Dienst in den Ruhestand.

In Partnerschaftsvereinen aktiv

„Ich habe viele Bürgermeister kennengelernt. Von Bürgermeister Kilian bis hin zu Thorsten Herrmann“, so Matzer. Der Jubilar war Gründungs- und Vorstandsmitglied der Verschwisterungsvereine von Amersham, Mohács, Riva und Hostinné und war 35 Jahre Protokollführer im Aufsichtsrat der GGEW.

Außerdem engagierte er sich 20 Jahre im Pfarrgemeinderat von Sankt Georg, 16 Jahre im dortigen Verwaltungsrat und war auch als Mitglied im Hospitalvorstand gefragt. Im Rodensteiner Hof, dem früheren Rathaus, gab sich das Jubelpaar am 2. Mai 1969 das Jawort, einen Tag später in der Stadtpfarrkirche Sankt Georg. df/ Bild: Funck

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel