Bensheim

Kolpingsfamilie

Wanderung zum Gottesdienst

Bensheim.Der Pfingst-Wallfahrts-Gottesdienst der drei Bachgemeinden Hemsbach, Laudenbach und Sulzbach wird mit den Nachbargemeinden auf dem Kreuzberg gefeiert. Die Festpredigt wurde in diesem Jahr von Bischof Heiner Wilmer aus Hildesheim gehalten und stand unter dem Leitwort „Aufrichten statt Richten“.

Auch 2019 stand für die Kolpingsfamilie Bensheim wieder der Weg zum Kreuzberg auf dem Terminkalender. Eine Gruppe von 13 Personen traf sich am Pfingstmontag zum Abmarsch am Tegut-Parkplatz.

Der jüngste Teilnehmer war der kleine Emil mit gerade mal sieben Wochen, der sich bei seinem Vater im Tragetuch sehr wohl fühlte. Der älteste Wanderer war Alfred mit 85 Jahren.

Über das Millennium-Kreuz, Heppenheim und den Blütenweg führte der Weg zum Parkplatz an der alten Ölmühle. Auf dem Kreuzberg feierten 23 Bensheimer mit vielen Gläubigen den Gottesdienst. Anschließend wurde über die Juhöhe zur Guldenklinger Höhe gewandert, nach der Einkehr am Steigkopf trat man den Heimweg an. Nach 30 Kilometern traf die Gruppe wieder in Bensheim ein. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel