Bensheim

Auerbacher Vereine Vorbereitungen laufen auf Hochtouren

Weihnachtsmarkt im Kronepark

Archivartikel

Auerbach.Die Vorbereitungen für den Auerbacher Weihnachtsmarkt am ersten Adventswochenende kommen so langsam auf Touren. Mit Einbruch der Dunkelheit und der Eröffnung am Samstag, 30. November, um 16 Uhr wird der Kronepark festlich illuminiert und sich in einen Weihnachtspark verwandeln.

Bühnenprogramm steht fest

Einen Faktor können die Organisatoren dabei nicht beeinflussen, so IAV-Sprecher Ralph Stühling: das Wetter am ersten Advent. Das Grundgerüst für das Bühnenprogramm konnte jetzt bei einer Sitzung mit musikalischen Beiträgen verschiedener Musikgruppen aus der Region festgelegt werden, vom Posaunenchor Balkhausen zur Eröffnung bis zur Stadtkapelle Bensheim am Sonntagabend reicht der Bogen der musikalischen Unterhaltung.

Selbstverständlich werden auch das Christkind und der Nikolaus an zwei Tagen vorbeikommen. Kleine Überraschungen für die anwesenden Kinder werden sie in ihrem Gepäck haben. Für die Kinder sind weitere Aktionen in Vorbereitung und ein Kinderkarussell ist bestellt.

Musikwettbewerb für die Jugend

Eine große Tombola ist, wie in den vergangenen Jahren geplant. Das leibliche Wohl kommt ebenfalls mit verschiedenen Angeboten an den Ständen und Buden nicht zu kurz.

Ein weiterer Höhepunkt des Auerbacher Weihnachtmarktes ist der Musikwettbewerb für Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre. Für einen musikalischen Beitrag steht am Samstag, 30. November, die Bühne bereit. Wie in den vergangenen Jahren können Lieder oder Musikstücke zur Weihnachtszeit – mit Instrument oder a capella, allein oder in der Gruppe– vorgetragen werden.

Wer Interesse daran hat und am 30. November um 16.30 Uhr dabei sein möchte, sollte sich umgehend anmelden. Alle Teilnehmer mit Musikinstrumenten oder ohne Instrument erhalten einen Anerkennungspreis in Form des Bensemer Batzens.

Die Interessengemeinschaft ist stolz darauf, dass die gesamte Logistik für das zweitägige Event in Eigenregie geleistet werden kann. „Ohne die Zusammenarbeit der Vereine und Organisationen ist eine solche Veranstaltung nicht möglich. Vorschläge für die weitere Gestaltung des Auerbacher Weihnachtsmarktes werden gerne entgegengenommen“, heißt es abschließend. red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel