Bensheim

Jubiläum Jahrgang 1938 feierte drei Tage seinen 80. Geburtstag

Wein, Musik und Lokalkolorit

Archivartikel

Bensheim.Mit einem ökumenischen Gottesdienst in der Hospitalkirche, der von den beiden Pfarrern Christoph Bergner und Heinz Förg zelebriert wurde, begann die dreitägige 80-Jahr-Feier des Jahrgangs 1938, musikalisch umrahmt von Alois Scholz an der Orgel und der Solistin Monika Freiberger auf der Trompete. Die Fürbitten trugen Angehörige des Jahrgangs vor.

Anschließend ging es zur sehr gut besuchten Weinprobe in das ehemalige Staatsweingut auf den Griesel. Heinrich Hillenbrand stellte zehn ausgesuchte Weine vor, von trocken bis zur Auslese. Er verstand es nicht nur, die einzelnen Weinlagen anschaulich zu präsentieren, sondern brachte durch lustige Geschichten und Anekdoten rund um den Wein die Zuhörer immer wieder zum Schmunzeln. Im gemütlichen Teil wurden bei einem Glas Wein und belegten Brötchen alte Erinnerungen ausgetauscht.

Über 100 Jahrgängler und Gäste fanden sich am Samstag zum großen Galaabend mit Büfett im Hotel Bacchus ein. Nach dem Sektempfang begrüßte Sprecher Diether Beck die Anwesenden. Sein besonderer Gruß galt dem „singenden Landwirt“ aus Raidelheim, verantwortlich für die musikalische Unterhaltung. Sein Dank galt allen Alterskameradinnen und -kameraden‚ die zum guten Gelingen der dreitägigen Feier beigetragen hatten, stellvertretend für alle Ria Mohr als gute Seele des Jahrgangs.

Mit einem Zwiegespräch über Bensheim gestern und heute eröffneten Ehrenbürgermeister Georg Stolle und Heinrich Hillenbrand den offiziellen Teil des Abends. Die sehr informativen Ausführungen beeindruckten alle Teilnehmer. Für Erheiterung sorgten Liesel Sartorius und ihre „Golden Girls“ mit einem interessanten Potpourri über die Frauen damals und jetzt, ebenso Marlies Draudt, die in Bensheimer Mundart die Stadt und ihre Bewohner glossierte. Auch von einigen Jahrgänglern kamen lustige Beiträge. Alle Darbietungen wurden mit viel Beifall bedacht. Das Lied „Ein schöner Tag ward uns beschert“ beendete den offiziellen Teil.

Bei herrlichem Sommerwetter traf man sich am Sonntag zum Ausklang des Festes im vollbesetzten Hof von Ria, wo die beliebte Lindenfelser Trachtenkapelle für tolle Stimmung sorgte. Für den großen Durst sorgten die Jahrgängler, für die Stärkung Uni’s Hähnchenwagen.

Am Ende dankte Heinrich Hillenbrand der Trachtenkapelle Lindenfels für die tolle Musik, deren Sponsor Hans Zieringer und den vielen Helfern, die dafür sorgten, dass auch der Ausklang ein voller Erfolg wurde.

Fazit: Es war eine gelungene dreitägige Geburtstagsfeier, die allen Teilnehmern noch lange in bester Erinnerung bleiben wird. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel