Bensheim

Diakonisches Werk Bayern-Spieler Sebastian Rode besuchte das Team der Panther-Soccer

Wer zu spät kommt, zahlt 250 Euro Strafe

Archivartikel

Bensheim.Das wäre nichts für die Kicker der Bensheimer Panther: Wer beim FC Bayern das erste Mal zu spät zum Training erscheint, muss 250 Euro Strafe blechen. Immerhin ist es egal, ob man Pep Guardiola mit zwei- oder zwanzigminütiger Verzögerung die Hand gibt. "Der Trainer hat Prinzipien", kommentiert Profifußballer Sebastian Rode in seiner ersten Saison im Starensemble.

Gestern war der in

...

Sie sehen 9% der insgesamt 4484 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel