Bensheim

Verschwisterung Staatsoberhäupter würdigen die deutsch-italienischen Partnerschaften

Wichtiges Signal für Europa

Archivartikel

Bensheim.Mit einem Schreiben an die Bürgermeister der Städte, die deutsch-italienische Partnerschaften pflegen, haben sich der italienische Präsident Sergio Mattarella und Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier für den Einsatz engagierter Bürger während der Corona-Pandemie, aber auch in den zurückliegenden Jahren und Jahrzehnten bedankt.

In dem Brief heißt es: „Die Gesten der Solidarität im Netzwerk der über 400 deutsch-italienischen Städtepartnerschaften waren wichtige Signale, die in der Krise Mut und Hoffnung vermittelt haben. Ob Videobotschaften, Spenden oder auch einfach nur der Austausch über die jeweilige Lage vor Ort und die Frage, wie man am besten helfen kann – all dies hat gezeigt, dass die Menschen in Italien und Deutschland einander nahestehen, auch und gerade in Notzeiten. Für die seit Jahrzehnten geleistete Verständigungs- und Begegnungsarbeit für die Menschen in Italien und Deutschland und insbesondere das beeindruckende Engagement für ihre Bürgerinnen und Bürger während der Covid-19-Pandemie möchten wir uns heute ganz persönlich bei Ihnen bedanken.“

In ihrem gemeinsamen Schreiben betonen die beiden Staatspräsidenten die Bedeutung des intensiven Austausches: Nur gemeinsam könne man überzeugende Antworten auf Herausforderungen finden. Der deutsch-italienische Freundeskreis Bensheim – Riva del Garda versteht den Brief als Ansporn und Bestätigung seiner Arbeit: Seit mehr als 30 Jahren pflegt der größte Bensheimer Partnerschaftsverein intensive Beziehungen zum italienischen Riva, bietet Reisen, Kurse und Vorträge an und betreibt eine rege Jugendarbeit.

Pina Kittel, Vorsitzende des Freundeskreises, freut sich über die stärkenden Worte der Staatsoberhäupter: „Das Schreiben ist eine schöne Bestätigung unseres Engagements und ein wichtiges Signal für ein gemeinsames Europa. Auch wenn wir derzeit als Verein keine gemeinsamen Veranstaltungen mit unseren italienischen Freunden durchführen können, sorgen persönliche Kontakte auch in Krisenzeiten für eine lebendige Partnerschaft.“

Bürgermeister Rolf Richter ergänzt: „Auch ich danke den Bensheimern, die sich im deutsch-italienischen Freundeskreis engagieren. Partnerschaften wie die zwischen Bensheim und Riva, aber auch mit Orten in Frankreich, England, Ungarn, Polen und Tschechien bereichern uns nicht nur auf einer persönlichen und kommunalen Ebene, sondern bilden zusammen mit den vielen Partnerschaften anderer Städte auch eine wichtige Grundlage für ein friedliches und erfolgreiches Zusammenleben in Europa.“ ps

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel