Bensheim

Gewässerverband Am Samstag Aktionstag im Schutzgebiet

Winkelbach von Müll befreien

Archivartikel

Bensheim.Der Gewässerverband Bergstraße ruft gemeinsam mit der Facebook-Gruppe „Bensheimer krempeln die Ärmel hoch“ zur alljährlichen Herbst-Müllsammelaktion am Winkelbach auf. Die Entmüllung erstreckt sich vom Weiherhausstadion, wo regelmäßig besonders viel Müll im Bachbett zu finden ist, bis zu den Überschwemmungsflächen am Naturschutzgebiet Winkelbach, unterhalb der Saarstraße.

Treffpunkt für die Müllsammlung ist am Samstag (29.) um 13.30 Uhr an der Saarstraßenbrücke über den Winkelbach (Nähe Hacienda). Die Organisatoren freuen sich über jeden Mitstreiter bei der Entrümpelung der Naturschutzflächen. Alle benötigten Werkzeuge und Materialien werden bereitgestellt. Festes Schuhwerk ist von Vorteil. Die Aktion wird etwa zwei Stunden dauern. Jeder Mithilfe, egal welchen Alters, sei sehr willkommen.

Seit der letzten Müllsammelaktion im Frühjahr haben Niederschläge und Stürme wieder viel losen Müll in die Gewässer transportiert. Durch ihre natürliche Lage im Geländetiefpunkt und mit dem angrenzenden Ufergehölzstreifen entwickeln Gewässer – im Gegensatz zur freien Landschaft – einen deutlich größeren Müllfang-Effekt, der sich über lange Strecken auch noch entsprechend aufsummiert. Die Problematik ist an aufgeweiteten und renaturierten Gewässerabschnitten besonders gut zu erkennen, da sich durch die Verlangsamung des Wasserabflusses dort besonders viele Treib- und Schwebstoffe absetzen und der schwimmende Müll an den diversen „Störstellen“, wie zum Beispiel Sandbänke, Totholz oder Steinschüttungen, oftmals hängenbleibt.

Das passiert in den naturfern-kanalisierten Abschnitten weniger, da sich dort kaum etwas verfangen kann und der Unrat somit zum Rhein durchgeleitet wird, von wo aus er seine Reise über die Nordsee bis in die Weltmeere antritt. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel