Bensheim

Grüne Runde Vortrag zum Thema Gemeinwohl-Ökonomie

Wirtschaftsmodell der Zukunft

Archivartikel

Bensheim.Die Grüne Liste Bensheim (GLB) lädt für kommenden Montag, 7. Oktober, zur „Grünen Runde“ ein, die sich in diesem Monat mit dem Thema „Gemeinwohlökonomie – ein Wirtschaftsmodell mit Zukunft!“ befassen wird.

Es wird in dieser öffentlichen Veranstaltung um die junge Entwicklung eines alternativen Wirtschaftsmodells gehen, das als Weiterentwicklung der Sozialen Marktwirtschaft bezeichnet werden kann.

Finanzkrisen vermeiden

„Gemeinwohlökonomie bietet eine Chance, die Auswüchse unseres derzeitigen Wirtschaftssystems, die zur Finanz- und Weltwirtschaftskrise geführt haben, künftig zu vermeiden“, meint die Referentin der Veranstaltung, die Gemeinwohlökonomie-Beraterin und Auditorin Ulrike Häußler (Bild).

Die Verfassung des Freistaates Bayern verspricht: „Alle wirtschaftliche Tätigkeit dient dem Gemeinwohl.“ Was das bedeuten könne, werde in ihrem Vortrag erläutert.

Das Kernstück der Gemeinwohlökonomie, die Gemeinwohl-Bilanz, wird anhand eines konkreten Unternehmens, Stadtmobil-carsharing von Kirsten Kremer, vorgestellt. Die Steuerkanzlei Hans-Peter Heinrich in Mannheim ist gerade im Berichterstellungsprozess und wird ihre Erfahrungen teilen, heißt es in der Pressemitteilung.

Die „Grüne Runde“ findet am Montag, 7. Oktober, 19 Uhr, im Restaurant Präsenzhof in Bensheim statt. red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel