Bensheim

CDU Heute Infostand vor der Alten Faktorei

Wohnen und Verkehr

Bensheim.Die CDU will nach eigenem Bekunden Investitionen in den Hausbau fördern, um mehr bezahlbaren Wohnraum zu schaffen. Sowohl die Sanierungsoffensive für den Straßenbau und die Brückenerneuerungen als auch der Ausbau der Schienenwege sollen fortgesetzt werden. Bei einem Infostand in der Fußgängerzone am Samstag (13.) stellen die Christdemokraten ihre Ziele zur Landtagswahl zu den Themen Wohnen und Verkehr vor.

Der Anstieg von Mieten soll bekämpft und das Wohngeld erhöht werden. Die CDU will die hohe Fördersumme der letzten Jahre für den sozialen Wohnungsbau beibehalten, damit keine Anträge abgelehnt werden müssen.

Die Zahl der verfügbaren Wohneinheiten müsse steigen, ein vielfältiges Angebot erreicht werden. Besonders junge Familien sollten unterstützt werden. Die Union strebt an, die Wohneigentümer-Quote in Hessen um jährlich ein Prozent zu steigern.

Um Staus auf Autobahnen vorzubeugen oder schnellstmöglich aufzulösen, will die CDU technische Möglichkeiten der Verkehrssteuerung nutzen – beispielsweise auf der A 5. Die Angebote von Bus und Bahn sollen ausgebaut werden.

E-Mobilität wollen die Christdemokraten in allen Bereichen fördern, unter anderem mit einem flächendeckenden Ausbau der Ladeinfrastruktur, heißt es in einer Pressemitteilung. Im Hinblick auf klimaneutrale Antriebstechniken solle zudem das Netz von Wasserstofftankstellen ausgebaut werden.

Der Infostand der CDU wird sich von 10 bis 13 Uhr vor der Alten Faktorei in der Hauptstraße befinden. Dort steht neben der Landtagskandidatin Birgit Heitland auch Thomas Metz, Staatssekretär im Justizministerium, für Gespräche zur Verfügung. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel