Bensheim

Auerbach

Xylophon-Konzert in der Synagoge

Archivartikel

Auerbach.Der Auerbacher Synagogenverein beteiligt sich mit einem Xylophon-Konzert am Programm des Bachgassenfests.

Der amerikanisch-israelische Virtuose Alex Jakobowitz wird am Sonntag, 14. Juli, um 17 Uhr in der ehemaligen Auerbacher Synagoge, Bachgasse 28 mit Werken aus der Klezmer-Tradition, israelischen und jiddischen Liedern sowie Melodien aus der hebräischen Liturgie zu hören sein.

Werke aus der Klezmer-Tradition

Alex Jakobowitz wurde 1960 in New York geboren. Während seines Musik-Studiums verliebte er sich in den besonderen Klang des Xylophons. Als er seinen Professor fragte, was nötig sei, um ein Weltklasse-Xylophonsolist zu werden, lachte dieser nur und sagte: „So etwas gibt es nicht!“

Genau dann entschied sich der Künstler, „so etwas“ zu werden. Nach einem Jahr mit dem Jerusalem Symphony Orchestra ließ er das Leben als Orchestermusiker hinter sich und ist seither auf der ganzen Welt als Solist tätig.

Für den gläubigen Juden ist Musik eine Sprache, die ihn dem Schöpfer näher bringt.

Interessierte sind eingeladen, an diesem Konzert teilzunehmen, der Eintritt ist frei. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel