Bensheim

Zahngold-Spende für das Hospiz

Archivartikel

Bensheim.Seit 2005 erhält das Hospiz in Bensheim jährlich eine beachtliche Spende von Hans-Jürgen Schmitt (l.). Der Bensheimer Zahnarzt hat damals die Initative „Hospiz ist Gold wert“ ins Leben gerufen – und seit dieser Zeit werden jährlich rund 9000 Euro an das Hospiz gespendet.

„Jeder sollte zu Hause nochmals in den Schubladen nachschauen, ob sich dort nicht etwa noch ein wenig Zahngold befindet. Viele meiner Kollegen haben sich dieser Initiative angeschlossen und so kommt immer eine schöne Summe zusammen“, freute sich Schmitt, als er a einen Spendenscheck in Höhe von 5000 Euro an den Geschäftsführer des Hospizes, Michael Braun (2v.r.) und und Verwaltungs-Mitarbeiterin Sabine Stützer, übergeben konnte. Gemeinsam mit Sohn Johannes Schmitt (r.) übergab der Initiator seine zehnte Spende an das Hospiz.

Zahngold befindet sich in vielen Prothesen oder Füllungen. Für den Einzelnen lohnt meist der Aufwand, es zu sammeln, nicht. Es lohnt sich jedoch der Weg in die Zahnarztpraxis, um das Zahngold abzugeben.

Die Hospiz-Stiftung würde sich freuen, wenn noch mehr Zahnärzte sich an dieser Aktion beteiligen und sie so noch bekannter machen würden. pfl/Bild: Pfliegensdörfer

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel