Bensheim

Berliner Ring

Zeuge beobachtet Automatenknacker

Auerbach.Das Verstecken hinter Autos hat einen 36 Jahre alten Mann, der im Verdacht steht, Zigarettenautomaten aufzubrechen, nicht vor der Festnahme der Polizei schützen können. Der Mann wurde am Freitag gegen 1.30 Uhr von Anwohnern im Bereich des Berliner Rings dabei beobachtet, wie er sich an einem Zigarettenautomat zu schaffen machte. Mit Werkzeug stocherte er in den Schächten herum, in der Hoffnung, das Ware oder Geld herausfällt. Detailliert konnte der Zeuge bis zum Eintreffen der Bensheimer Polizeistreife jede Aktion des Täters beschreiben.

Der mutmaßliche Täter, der mit einer Zange, Blechschere und Schraubendreher ausgestattet war, ist der Polizei nicht unbekannt. Hinzu kommt, dass der in Bensheim wohnende Mann mit einem gestohlenen Fahrrad unterwegs war. Beamte der Ermittlungsgruppe halten einen Zusammenhang mit einem am Donnerstag in der Europa-Allee beschädigten Zigarettenautomat sowie zwei am 4. Mai aufgebrochenen Automaten in der Straße „An der Hartbrücke“ für möglich.

Die Ermittlungen hierzu sowie zu anderen möglichen Straftaten, die durch den 36-Jährigen begangen sein könnten, dauern an. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Darmstadt ist der Mann am Freitagvormittag dem Ermittlungsrichter vorgeführt worden, der ihn direkt in Untersuchungshaft schickte. pol

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel