Bergstraße

Corona-Pandemie Insgesamt wurden im Kreisgebiet 5430 Infektionen gezählt

103 neue Corona-Fälle am Samstag im Kreis Bergstraße - Inzidenz erreicht morgen 180

Archivartikel

Bergstraße.Im Kreis Bergstraße sind am Samstag 103 neue Corona-Fälle gemeldet worden, wie Landrat Christian Engelhardt am Abend mitteilte. Weitere Todesfälle wurden nicht gemeldet. Die bisherige Zahl der Opfer im Kreisgebiet liegt bei 135. 

Seit dem Ausbruch der Epidemie sind nun 5430 Infektionsfälle bekannt geworden. Die neuen Fälle wurden gemeldet aus Bensheim (8), Heppenheim (25) und Lindenfels, sowie aus Biblis (2), Birkenau (6), Bürstadt (10), Fürth (3), Grasellenbach (11), Groß-Rohrheim (16), Lampertheim (4), Mörlenbach, Rimbach (5), Viernheim (10) und Wald-Michelbach  

Derzeit befinden sich laut Engelhardt 49 Patienten mit einer Infektion in den Krankenhäusern im Kreis Bergstraße. Bei drei weiteren Patienten besteht ein Verdacht auf eine Erkrankung. Zur aktuellen Gesamtzahl der Infizierten und zu den von Corona-Fällen betroffenen Einrichtungen machte der Landrat keine Angaben.

Es gab in den vergangenen sieben Tagen 416 Infektionsfälle. Die Inzidenz, also die Zahl an Infektionen in den vergangenen sieben Tagen auf 100.000 Einwohner liegt bei 153,80. Morgen wird der Wert auf 183 steigen, da die Zahl der Infektionsfälle heute deutlich über der von voriger Woche (22) liegt. 

Die Zahl der Infektionen in Hessen ist um 1851 gestiegen. Damit stieg die Gesamtahl der Fälle auf 148.862, wie aus Daten des Berliner Robert-Koch-Instituts (Stand 0 Uhr) hervorgeht. Die Zahl der Menschen, die an oder mit dem Virus starben, stieg um 112 auf 3461. dpa/tm

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel