Bergstraße

Vision Bergstraße Drittes Forum fand in Wald-Michelbach statt und richtete sich an Bürger in Überwald und Neckartal

Über Zukunft des Landkreises nachgedacht

Archivartikel

Bergstraße.Im Rahmen des Projekts „Vision Bergstraße“ fand in Wald-Michelbach das dritte Bürgerforum statt. Bürger der Teilregionen Überwald und Neckartal waren in großer Zahl in die Mensa der Eugen-Bachmann-Schule gekommen, um anhand verschiedener Themenbereiche darüber zu diskutieren, wie die Menschen im Kreis Bergstraße in Zukunft leben möchten und welche Maßnahmen dafür bereits heute in die Wege geleitet werden können, heißt es in einer Pressemitteilung des Kreises. Im Vordergrund stehen bei der „Vision Bergstraße“ die Gebiete Wohnen, Gesundheit und Infrastruktur.

„Wir müssen heute schon an morgen denken. Obwohl der Kreis Bergstraße zu den lebenswertesten Regionen in Deutschland gehört, setzen wir alles daran, ihn für zukünftige Generationen noch lebenswerter zu gestalten. Dafür brauchen wir Ihre Hilfe“, betonte Landrat Christian Engelhardt in seiner Begrüßung der rund 70 Teilnehmer. Anschließend stellten Corinna Schierz und Dr. Claudia Bolte von der Abteilung Raumentwicklung, Landwirtschaft, Denkmalschutz des Kreises die „Vision Bergstraße“ mit Zeitplan, Bausteinen und Akteuren vor. Zukunftsforscher Dr. Eike Wenzel zeigte in einem Impulsvortrag, welchen Einfluss der demographische Wandel auf Lebensentwürfe hat, und ging mit dem Beispiel technologischer Entwicklungen auf die Schnelllebigkeit gesellschaftlicher Trends ein.

In fünf moderierten Gruppen diskutierten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer anschließend über Wohnformen und Wohnangebote, Gesundheitsversorgung, Digitalisierung und regionale Identität. Dabei war der regionale Breitbandausbau ebenso Thema wie die Gewinnung medizinischer Fachkräfte, Mehrgenerationenhäuser und der ÖPNV.

Landrat Christian Engelhardt dankte abschließend allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern für ihr Engagement.

„Die Ergebnisse aus den Diskussionsgruppen gehen nicht verloren, sondern werden in den Arbeitsgruppen der Vision Bergstraße weiterbearbeitet. Dieses und die bisherigen Bürgerforen haben bereits zu spannenden Erkenntnissen geführt, wie Sie und Ihre und Mitbürger sich die Zukunft vorstellen“, so der Bergsträßer Landrat.

Die Ergebnisse des Bürgerforums können in Kürze auf der Webseite www.vision.kreis-bergstrasse.de nachgelesen werden.

Auf die Bürgerforen Ried und Überwald/Neckartal folgt im Juni das Bürgerforum Bergstraße. Aus den gesammelten Ideen wird dann eine sogenannte Kreisentwicklungsstrategie erarbeitet, die im November vorgestellt werden soll. Neben den Bürgerforen stehen Interessierten auch noch weitere Beteiligungsformate zur Verfügung: Ideen können ebenfalls über den Online-Dialog unter www.vision.kreis-bergstrasse.de oder postalisch eingereicht werden. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel