Bergstraße

Mahnwache immer montags

Anti-Atom-Gruppen treffen sich wieder

Archivartikel

Bergstraße.Die Anti-Atom-Initiativen in der Region sind auch im neuen Jahr aktiv. Ihr erstes Treffen findet am Montag, 13. Januar, statt.

Ein neues Sicherheitskonzept für die Atommüll-Zwischenlager in Biblis, der Protesttag am 2. Februar gegen die Castor-Transporte aus der Wiederaufbereitungsanlage in Sellafield auch nach Biblis sowie die „falschen Klimafreunde, die in der Debatte um den Klimawandel Morgenluft für die Atomenergie wittern“, sind die zentralen Themen der Bergsträßer Anti-Atom-Initiativen AK.W.Ende und „Verein Atomerbe Biblis“ bei ihrem ersten Treffen im neuen Jahr.

Im Anschluss an die wöchentlich stattfindende Mahnwache von 18 bis 18.30 Uhr auf der Bensheimer Mittelbrücke findet die Zusammenkunft am Montag (13.) ab 18.30 Uhr im Bensheimer Präsenzhof statt, schreiben Rainer Scheffler und Volker Ahlers in ihrer Ankündigung. Die Initiativen planen zudem für das Frühjahr eine Veranstaltung zum Uranabbau für die „angeblich so klimafreundliche Atomenergie“. Dazu schreiben die Initiativen: „Die Gewinnung von Uran war und ist nie schonend und ging immer zulasten der lokalen Bevölkerung.“ red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel