Bergstraße

Bagger statt Bälle am „Bölle“

Archivartikel

Noch im August sollen die Bagger anrollen. Nach viereinhalb Jahrzehnten wird die alte und schon lange nicht mehr zeitgemäße Haupttribüne am Böllenfalltor – von den Anhängern liebevoll „Bölle“ genannt – dem Erdboden gleichgemacht. An ihre Stelle tritt ein näher ans Spielfeld rückender Neubau, der mit einem Kostenaufwand von rund 23 Millionen Euro veranschlagt wird.

So gut wie

...

Sie sehen 11% der insgesamt 3799 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel