Bergstraße

Brückensanierung Schäden bei Lorsch größer als erwartet

Bauarbeiten auf der B 460 verzögern sich

Archivartikel

Bergstraße.Die Bauarbeiten zur Instandsetzung einer Brücke, die im Zuge der Bundesstraße B 460 über die Weschnitz bei Lorsch führt, verzögern sich. Grund sind Schäden, die erst im Laufe der Bauarbeiten erkannt werden konnten. Nun wird die Baustelle nach Einschätzung von Hessen Mobil noch bis Anfang Juli aufrecht erhalten werden.

Im Zuge der Bauarbeiten hatte sich herausgestellt, dass die Schäden an der Bewehrung eines Lagersockels ein größeres Ausmaß besitzen als bisher angenommen. Das führt dazu, dass der Sockel in naher Zukunft nochmals umfangreich saniert, möglicherweise auch ausgetauscht werden muss. Bis dieses umfangreiche Vorhaben in Angriff genommen werden kann, sind jedoch weitere Planungen erforderlich. „Die Maßnahme kann daher voraussichtlich erst im Jahr 2020 umgesetzt werden“, teilt Hessen Mobil mit. Bis dahin erfolgt nun im Rahmen der aktuellen Arbeiten der Einbau einer provisorischen Unterstützung.

Bis Anfang Juli bleibt daher die derzeitige Verkehrsführung erhalten. Im Baustellenbereich bleiben in beide Fahrtrichtungen die Fahrstreifen verschwenkt und verengt. Zudem kann, wie gehabt, über die Auffahrtsrampe von der Bensheimer Straße kommend in Fahrtrichtung Heppenheim nicht mehr auf die B 460 aufgefahren werden. Die Umleitung erfolgt wie bisher von Westen kommend weiter über die Bensheimer Straße und von dort über die B 47 zurück auf die B 460. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel