Bergstraße

Fußball Präsident sieht Waldhof für 3. Liga gerüstet

Beetz mit Zuversicht

Archivartikel

Mannheim.Bernd Beetz, Präsident und maßgeblicher Geldgeber des künftigen Fußball-Drittligisten SV Waldhof, sieht der neuen Herausforderung für den Mannheimer Traditionsclub optimistisch entgegen. „Ich glaube, dass wir mit unseren Voraussetzungen die 3. Liga vielleicht besser abfedern können als andere“, sagte Beetz mit Blick auf die wirtschaftlichen Gegebenheiten in der untersten Klasse des deutschen Profi-Fußballs. Diese hatte in der Vergangenheit immer wieder durch Insolvenzen einzelner Clubs negative Schlagzeilen gemacht.

Der Unternehmer an der Spitze des SVW macht das nicht zuletzt am großen Fan-Potenzial des Regionalliga-Meisters fest, der in der am Samstag zu Ende gegangenen Saison im Schnitt rund 6500 Zuschauer ins Stadion locken konnte. In der 3. Liga rechnet der SV Waldhof mit 8700 Zuschauern pro Partie. th

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel