Bergstraße

Umfrage Zur Straßenverkehrssituation an der Schule

Beinahe-Unfälle sind an der Tagesordnung

Archivartikel

In einer Online-Umfrage wurden 116 Schülerinnen und Schüler des Goethe-Gymnasiums zur aktuellen Verkehrslage in der Lindenstraße und im Auerbacher Weg befragt. Die überwiegende Mehrheit – 87,1 Prozent – gaben dabei an, dass sie Verbesserungsbedarf an der aktuellen Verkehrssituation vor der Schule sehen. Ein eindeutiges Ergebnis!

Konkret wird die Verkehrssituation vor Schulbeginn zwischen 7:30 und 7:45 Uhr kritisiert. Auch nach Ende der sechsten Stunde um 13 Uhr gibt es aus Sicht der Schülerinnen und Schüler dringenden Handlungsbedarf. Durch parkende und wartende Autos ist die Fahrspur meistens nur noch einspurig befahrbar. Hinzu kommen zahlreiche Fahrradfahrer. In der Umfrage gaben 35 Prozent der Schülerinnen und Schüler an, mit dem Fahrrad in die Schule zu kommen. Wer zu den Stoßzeiten schon einmal vor dem Goethe gewartet hat, der weiß, welche unübersichtlichen und gefährlichen Situationen hier entstehen können.

Immerhin sechs Prozent der Befragten gaben an, schon einmal in einen Verkehrsunfall vor dem Goethe verwickelt gewesen zu sein. Auf die knapp 1200 Schülerinnen und Schüler hochgerechnet sind das 72 Schüler.

Geradezu dramatisch erscheint außerdem die Angabe, dass fast 60 Prozent der Befragten schon einmal fast an einem solchen Unfall beteiligt waren.

Die Umfrage bestätigt die schon oft vorgebrachten Beschwerden über die gefährliche Verkehrslage vor dem Bensheimer Goethe-Gymnasium. Jetzt wäre es dringend an der Zeit, dass mit konkreten Verbesserungsmaßnahmen endlich gehandelt wird.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel