Bergstraße

Karl-Kübel-Stiftung Award wieder ausgelobt

Bewerben um Preis für „Fairwandler“

Archivartikel

Bergstraße.Noch bis zum 15. August können sich junge engagierte Menschen für den „Fairwandler“-Preis 2019/20 bewerben. Die bundesweite Ausschreibung der Kübel-Stiftung mit Sitz in Bensheim richtet sich an 18- bis 32-Jährige, die für längere Zeit in Afrika, Asien oder Lateinamerika waren (zum Beispiel im Freiwilligendienst) und sich nun in Deutschland mit einer eigenen Initiative für eine gerechte und faire Welt einsetzen.

Finazielle Förderung: 2500 Euro

Der von der Karl-Kübel-Stiftung für Kind und Familie initiierte Preis wird seit 2016 verliehen. Er umfasst eine finanzielle Förderung in Höhe von 2500 Euro sowie praktische Unterstützung durch Patenschaften und Coachings. Die Auszeichnung wird in mehreren Kategorien vergeben. Bei der feierlichen Preisverleihung am 19. Februar 2020 in Frankfurt werden die Gewinner verkündet.

Prominente Unterstützer

Prominent unterstützt wird die Ausschreibung diesmal durch den Mannheimer Comedian und Stifter Bülent Ceylan, der sich für Kinder engagiert: „Ich finde es toll, wie junge Menschen sich dafür einsetzen, dass es auf der Welt fairer und gerechter zugeht. Deshalb unterstütze ich den „Fairwandler“-Preis und kann nur sagen: Bewerbt euch!“ Weitere Botschafter des Preises sind Friedensnobelpreisträger Professor Muhammad Yunus, die Schauspielerin Maria Furtwängler, die Schauspieler Dietmar Bär und Klaus J. Behrendt sowie die ehemalige Fußball-Weltmeisterin Nia Künzer.

Der „Fairwandler“-Preis will beispielhaftes Engagement junger Menschen würdigen, die sich für global verantwortungsvolles Denken und Handeln einsetzen. Partner sind Brot für die Welt, Misereor, die W. P. Schmitz-Stiftung, die Zeitschrift „Voluntaris“, die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Curacon und der Deutsche Engagementpreis. red

Info: Bewerbungsformular online: www.fairwandler-preis.org

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel