Bergstraße

Rat und Tat

Corona-Hilfetelefon der Diakonie

Bergstraße.Die Auswirkungen der Corona-Pandemie treffen uns alle. Auch nach der stufenweisen Lockerung der Beschränkungen im öffentlichen Leben gibt es wirtschaftliche Nöte und persönliche Krisen. Das vom Diakonischen Werk Bergstraße im März eingerichtete Hilfetelefon bleibt deshalb weiter aktiv, um Menschen in Not mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.

Für existenzsichernde und psychosoziale Beratungen stehen erfahrene Sozialarbeiter bereit. Es wird beraten in Fragen zur finanziellen Existenzsicherung, zum Zugang zu Sozialleistungen, zur Wohnraumsicherung, bei Schulden oder bei Hilfen für Paare und Familien. Auch in persönlichen, seelischen und familiären Krisen erhalten Ratsuchende kompetente Unterstützung und vor allem ein offenes Ohr.

In den vergangenen Wochen wurden eine Vielzahl von Menschen bei der Antragstellung auf Sozialleistungen unterstützt, zahlreiche finanzielle Hilfen aus Spendenmitteln ausgezahlt und Laptops zur Unterstützung beim „Homeschooling“ organisiert.

Das Hilfetelefon ist erreichbar unter der Nummer 06251 / 107231 (werktags von 9 bis 12 und von 13 bis 16 Uhr). Spendenkonto „Menschen in Not“: Diakonisches Werk Bergstraße, IBAN DE75 5095 0068 0001 0900 42 (Sparkasse Bensheim), Stichwort: „Menschen in Not“. red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel