Bergstraße

Corona-Inzidenzwert steigt auf 172 / 55 neue Fälle

Archivartikel

Darmstadt.Nach einigen Tagen der leichten Stabilität klettert die Inzidenz in der Wissenschaftsstadt Darmstadt wieder weiter nach oben. Mit Stand Freitag, 6. November, beträgt sie 172. Für Freitag wurden zudem 55 neue Infektionen mit Covid-19 in Darmstadt gemeldet. Damit haben sich nachweislich insgesamt 1246 Personen infiziert. 687 davon betrachtet das Gesundheitsamt als genesen. Es gab keine weiteren Todesfälle.

In den Kliniken bleibt die Lage angespannt. Da seit Ausruf der Eskalationsstufe 2 aber bereits Covid-Patienten aus den Darmstädter Kliniken in andere hessische Häuser abverlegt werden, sind die Zahlen etwas gesunken, wie das Klinikum Darmstadt mitteilt. Aktuell befinden sich auf Normal- und Intensivstation im Klinikum 27 (10), im Elisabethenstift 17 (2), im Alice-Hospital 12 (0) und in den Kinderkliniken 2 (0).

Wie das Darmstädter Gesundheitsamt informiert, sind die Vorbereitungen zur Unterstützung durch die Bundeswehr bei der Kontaktnachverfolgung abgeschlossen. Am kommenden Montag (9.) soll eine erste Voraustruppe im Gesundheitsamt eintreffen, am Dienstag folgt der Rest der Einheit.

Das städtische Amt für Soziales hat gemeinsam mit dem Gesundheitsamt eine Strategie für den Umgang und Einsatz mit Schnelltests in Alten-, Pflege-, Flüchtlings- und Obdachloseneinrichtungen erarbeitet. Diese muss nun noch final abgestimmt werden. Zentrales Element ist der Einsatz einer Art „Taskforce“ bestehend aus medizinisch geschultem Personal, das die Tests in den Einrichtungen bei Anforderung vornehmen soll. 

Der Krisenstab kommt am kommenden Montag, 9. November, zu seiner nächsten Sitzung zusammen.

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel