Bergstraße

Kommentar

Corona: Risiko abschätzen

Die Zahl der Corona-Infizierten steigt und wird voraussichtlich noch weiter steigen, wenn nach den Sommerferien alle wieder zuhause sind. Natürlich kann man niemandem den Urlaub verbieten. Doch sollte jeder für sich eine Risikoabschätzung vornehmen. Urlaub verliert mit Maske, Hygienevorschriften und Abstandsregeln sowie die Gefahr einer zweiwöchigen Quarantäne nach der Rückkehr schnell an Reiz. Und die Zahl der Risikoregionen, die eine solche Quarantäne nach sich zieht, wächst täglich. Und welche dramatischen Folgen eine Corona-Infektion haben kann, zeigt eine Auswertung von Abrechnungsdaten der AOK. Jeder Fünfte Corona-Patient, der im Frühjahr in deutschen Kliniken aufgenommen wurde, hat nicht überlebt. Bei Menschen, die beatmet wurden, insgesamt 1700, überlebte nur jeder Zweite. Die schweren Verläufe betrafen zwar eher ältere und gesundheitlich beeinträchtigte Menschen. Sie kamen aber auch bei Jüngeren vor. Das sollte auch in die persönliche Risikoabschätzung einfließen.
 
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel