Bergstraße

Natur Im Odenwald ist der Genpool mittlerweile bedenklich klein / Experte warnt bei der Jagdvereinigung vor einer „Inzestdepression“

Das Rotwild schmort im eigenen Saft

Archivartikel

Odenwald.„Das Odenwald-Rotwild schmort im eigenen Saft“, fasste der Vorsitzende der Vereinigung der Rotwildjäger im Odenwald, Andreas Wiese, zusammen. Zuvor hatte Gerald Reiner von der Hochschule Gießen bei der Vereinigung über „Die genetische Diversität beim Rotwild in Hessen“ referiert und dabei klar gefordert: Es muss sich etwas tun, sonst leidet über kurz oder lang fast jede Population unter

...

Sie sehen 12% der insgesamt 3290 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel