Bergstraße

Landratsamt Jürgen Etzel wurde in den Ruhestand verabschiedet / Wechselvolle berufliche Laufbahn

Der Kreis-Datenschutzbeauftragte hört auf

Archivartikel

Bergstraße.Der Abschied von erfahrenen Mitarbeitenden ist immer eine Herausforderung – für die Arbeitnehmer, die sich in ihrem neuen Lebensabschnitt, etwa im Ruhestand, erst zurechtfinden müssen, aber vor allem auch für die Arbeitgeber, da sie eine entsprechend qualifizierte gute Nachfolge benötigen. Da bildet auch die Bergsträßer Kreisverwaltung keine Ausnahme.

Ein tiefer Einschnitt

Einen solchen tiefen Einschnitt bedeutete hier die Verabschiedung von Jürgen Etzel, dem Datenschutzbeauftragten und Personalratsmitglied des Kreises Bergstraße. „Sie hinterlassen eine große Lücke in unserer Verwaltung“, betonte Landrat Christian Engelhardt bei diesem Anlass. „Sie haben Ihre Aufgabe als Datenschutzbeauftragter des Kreises vorbildlich erfüllt und dabei stets pragmatische Wege und Lösungen gefunden. Für Ihr großes Engagement, Ihre humorvolle Sicht auf die Dinge und Ihre Zielstrebigkeit in Sachen Datenschutz, mit denen Sie sich in unserer Verwaltung eingebracht haben, danke ich Ihnen und wünsche Ihnen für die Zukunft von Herzen alles Gute“, gab der Verwaltungschef Etzel mit auf den Weg in den Ruhestand.

Auch die Erste Kreisbeigeordnete Diana Stolz bedauerte den Abschied von dem langjährigen Mitarbeiter. „Ich erinnere mich noch gut an meine Anfangszeit hier in der Kreisverwaltung als Leiterin der Personalabteilung. Die Stimmung zwischen Personalmanagement und Personalrat war damals unterkühlt. Auch Sie, Herr Etzel, haben einen Beitrag dazu geleistet, dass sich das geändert hat. Sie waren für mich immer ein freundlicher, aber durchaus kritisch konstruktiver Begleiter“, so die Erste Kreisbeigeordnete.

Dabei prägten Etzels Werdegang auch viele Stationen außerhalb der Kreisverwaltung: Nach seinem Hauptschulabschluss 1974 besuchte Jürgen Etzel zwei Jahre die Kaufmännische Berufsschule. Von 1976 bis 1979 absolvierte er dann seine Ausbildung zum Groß- und Außenhandelskaufmann. Danach arbeitete er mehrere Jahre als kaufmännischer Angestellter in der Warenplanung bei der Langenese-Iglo GmbH in Heppenheim. Als diese den Logistikzweig schloss, wechselte Etzel zur Christian Salvesen GmbH als Disponent im Bereich Warenplanung. Von 1992 bis 1998 war er Leiter der Abteilung Vertriebslogistik, Service und Disposition bei der Eduscho GmbH in Heppenheim. Danach arbeitete er einige Zeit bei der Birkel Teigwaren GmbH und bei Edeka Südwest.

Seit 2002 beim Kreis

Im Juni 2002 begann Jürgen Etzel dann seinen Dienst beim Kreis Bergstraße – zunächst im Bereich EDV der Abteilung Organisation und zentrale Dienste, bevor er im September 2006 ins Revisionsamt wechselte. Im Frühjahr 2008 begann Etzel seine Tätigkeit als Mitglied des Personalrats, wofür er teilweise von seinen dienstlichen Aufgaben freigestellt wurde. Im Jahr 2011 wurde er zum Datenschutzbeauftragten des Kreises Bergstraße bestellt – eine Aufgabe, die ihm stets viel Freude bereitete. Als Datenschutzbeauftragter und Personalratsmitglied arbeitete Jürgen Etzel bis zu seinem Ruhestand.

„Ich danke Ihnen für die netten Worte und guten Wünsche. Vor allem bin ich aber für die spannende Zeit dankbar, die ich hier im Landratsamt verbringen durfte. Durch meine Aufgaben konnte ich alle Abteilungen kennenlernen und hatte immer viel Freude an meiner Arbeit“, betonte Etzel. „Ich weiß noch nicht so genau, was mich im Ruhestand erwartet, aber ich freue mich schon sehr darauf, vieles mit meiner Frau in Angriff zu nehmen.“ red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel