Bergstraße

Kommentar

Deutsche Bank: Ungeliebte Kunden

Warum verwundert es nicht, dass ausgerechnet die für ihre Arroganz oft verrufene Deutsche Bank eine Niederlage vor dem Bundesgerichtshof hinnehmen musste. Und das noch mit Kunden, die man wohl am liebsten gar nicht hätte. Die Richter schützten mit einem gestern veröffentlichten Urteil einkommensschwache Menschen, die ein sogenanntes Basiskonto besitzen. Das Basiskonto wurde 2016 eingeführt, um Menschen mit wenig Geld grundlegende Bankgeschäfte zu ermöglichen. Die Banken müssen solche Konten ohne vorherige Prüfung einrichten.

Für ihr Basiskonto hatte die Deutsche Bank eine Gebühr von 8,99 Euro erhoben. Zu hoch, sagten die Richter. Vielleicht ist die Deutsche Bank gut beraten nach ihren Eskapaden im internationalen Investmentbanking und milliardenteuren Gaunereien wieder ganz unten anzufangen. Deutsche Bank übernimmt gesellschaftliche Verantwortung und bietet kostenloses Konto für Flüchtlinge, Asylsuchende und Obdachlose. Demut kann eine gute Werbung sein. Bei der Deutschen Bank wäre sie besonders nötig.

 
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel