Bergstraße

DLRG befürchtet steigende Zahl von Nichtschwimmern

Archivartikel

Hessen.Angesichts landesweit geschlossener Schwimmbäder hat die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) vor einem steigenden Anteil an Nichtschwimmern unter Kindern gewarnt. "Wir befürchten, dass weite Teile eines Jahrganges keinen Schwimmunterricht erhalten können, was die ohnehin sinkende Schwimmfähigkeit der Bevölkerung weiter verschlechtert", sagte der Präsident des hessischen Landesverbands, Michael Hohmann, am Dienstag in Wiesbaden.

In einer Petition forderte der DLRG-Landesrat, trotz der Corona-Pandemie Kinderschwimmkurse anzubieten, "um diesem womöglich eintretenden Trend frühzeitig entgegenzuwirken". Andernfalls könnte langfristig auch die Zahl der Ertrinkenden in Hessen steigen.

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel