Bergstraße

Pandemie Im Kreis wurden bislang insgesamt 381 Patienten registriert / Zahlen korrigiert

Ein Corona-Fall weniger

Archivartikel

Bergstraße.Im Kreis Bergstraße wurden gestern keine neuen Corona-Fälle gemeldet. Das teilte das Landratsamt am Abend mit. Insgesamt sind 381 Infektionsfälle bekannt, einer weniger als noch am Sonntag. Das liegt an einer Zahlenkorrektur:

Der Kreis hat einen am Samstag in Viernheim gemeldeten Fall an ein anders Gesundheitsamt abgegeben, da der Patient sich üblicherweise nicht im Kreis Bergstraße aufhält. In den Krankenhäusern wird zurzeit ein Patient stationär behandelt. Die Zahl der Genesenen liegt nach Angaben des Kreises von gestern Abend mittlerweile bei 364.

Wie es weiter hieß, gab es acht Neuinfektionen innerhalb der vergangenen sieben Tage, was einer Quote von 3,0 Infektionen pro 100 000 Einwohner entspreche. Der Grenzwert für schärfere Beschränkungen liegt für den Kreis bei 135 Fällen innerhalb von sieben Tagen. Auf die Einführung solcher Grenzwerte hatten sich Bund und Länder verständigt. Dabei gilt eine Formel von 50 Neuinfektionen bezogen auf 100 000 Einwohner innerhalb einer Woche. Der Kreis Bergstraße hat gut 270 000 Einwohner, woraus sich der Wert von 135 Fällen errechnet.

Die Zahl der Infektionen in Hessen ist gestern um sieben auf 11 169 gestiegen. Die Zahl der Todesfälle blieb (Stand 0 Uhr) nach Angaben des Sozialministeriums in Wiesbaden mit 514 konstant. dpa/tm

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel