Bergstraße

Einzelhandel erwartet leichtes Plus im Weihnachtsgeschäft

Archivartikel

Hessen.Hessens Einzelhandel erwartet trotz der Corona-Pandemie ein leichtes Umsatzplus im Weihnachtsgeschäft. Die Erlöse in den Monaten November und Dezember sollen der Prognose zufolge vom Vorjahreswert um 1,2 Prozent auf 8,8 Milliarden Euro steigen, wie der Handelsverband Hessen am Montag in Frankfurt berichtete. Dabei gibt es aber erhebliche Verlagerungen auf das Online-Geschäft, das viel stärker um 19 Prozent wächst, sowie zwischen den verschiedenen Warengruppen und Anbietern, wie HVH-Präsident Jochen Ruths erklärte.

Besonders hart getroffen werden demnach Geschäfte in den Innenstädten mit Textilien, Schuhen, Spielwaren sowie Uhren und Schmuck. Zu den Corona-Gewinnern gehören hingegen der Lebensmittel-Einzelhandel und Baumärkte. Frankfurt leide wegen der fehlenden Touristen, Pendler und Messegäste besonders. Aufs Gesamtjahr gesehen erwartet der Verband einen um 1,5 Prozent steigenden Umsatz von rund 47 Milliarden Euro.

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel