Bergstraße

Medizin Vom Bergsträßer Pilotprojekt zu einem Präventions-Vorhaben mit weitreichender Strahlkraft / Dietmar Hopp unterstützt federführende Preventa-Stiftung

Erfolgreiche Vorsorge gegen tückische Krankheit

Archivartikel

Speyer/Bergstraße.Sabrina Scherbarth hatte nicht die Möglichkeit, gegen Humane Papillomviren (HPV) geimpft zu werden. Sie erkrankte mit 34 Jahren an Krebs. Heute steht für sie fest: "Ich lasse meine Tochter impfen." Nobelpreisträger Prof. Harald zur Hausen, Stifter Dietmar Hopp und Mediziner Dr. Claus Köster erklärten gestern im Technikmuseum in Speyer gemeinsam mit Botschafterin Sabrina Scherbarth, wie sie

...

Sie sehen 13% der insgesamt 3047 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel