Bergstraße

Erneut leichter Anstieg

Archivartikel

5049 Menschen im Kreis waren im Monat August arbeitslos gemeldet

Die Zahl der Arbeitslosen in Südhessen ist im August erneut leicht angestiegen. Als Ursache dafür macht Birgit Förster, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit in Darmstadt, gestern bei der Vorstellung der aktuellen Zahlen allein saisonale Gründe aus. Nach der Sommerpause würden Betriebe wieder verstärkt Arbeitskräfte einstellen, deshalb erwartet Förster eine Besserung der Zahlen im Monat September.

Auf den gesamten Zuständigkeitsbereich der Agentur für Arbeit in Darmstadt bezogen stiegen die Arbeitslosenzahlen um 164 Menschen auf 19 410 Betroffene. Auch im Kreis Bergstraße stieg die Zahl der Arbeitslosen an – und zwar um 37 auf 5049 Menschen. Die Arbeitslosenquote im August lag damit bei 3,4 Prozent. Im gleichen Vorjahresmonat betrug die Quote noch 3,6 Prozent.

Damit ist die Situation auf dem Bergsträßer Arbeitsmarkt unverändert am besten im Vergleich zur Lage in den anderen südhessischen Regionen. Die Quote im Odenwaldkreis lag im August bei 4,3 Prozent, im Kreis Darmstadt-Dieburg bei 4,4 Prozent. Am höchsten ist die Arbeitslosenquote in der Großstadt: In Darmstadt lag sie im August bei 5,4 Prozent. red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel