Bergstraße

Bildung Kreistag fasst einstimmigen Beschluss

Es eilt: Zweite Grundschule für Lorsch

Bergstraße.Der Bergsträßer Kreistag hat in seiner jüngsten Sitzung den Weg für die Planungen zum Bau einer zweiten Grundschule in Lorsch freigemacht. Der Beschluss erfolgte einstimmig.

Auf vier Regionalkonferenzen wird wegen des rasanten Anstiegs der Schülerzahlen derzeit am neuen Schulentwicklungsplan gefeilt. Die Kreisspitze sieht für den Standort Lorsch jedoch Eile geboten und hat deshalb auf eine Entscheidung vor dessen Verabschiedung plädiert.

Prognosen gehen für Lorsch von sechs bis sieben Klassenzügen in der Grundschule aus, für die Räume und Personal bereitgestellt werden müssen. Um zu vermeiden, dass die Wingertsbergschule zu groß wird, soll in der Klosterstadt eine zweite Grundschule entstehen. In den beiden Schulen sollen dann je vier Klassenzüge unterrichtet werden. Als möglicher Standort für die neue Schule komme das Gelände an der Werner-von-Siemens-Schule infrage.

Die neue Schule muss noch vom Schulentwicklungsplan beschrieben und vom hesseischen Kultusministerium genehmigt werden. Mit dieser Genehmigung ist frühestens bis Ende 2020 zu rechnen. „Um während dieses Zeitraums nicht untätig zu sein, soll der Eigenbetrieb Schule und Gebäudewirtschaft bereits jetzt mit dem Planungsprozess beginnen“, heißt es im Beschlussvorschlag der Kreisverwaltung. kbw

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel