Bergstraße

Pandemie Insgesamt wurden im Kreis Bergstraße bisher 534 Infektionen registriert

Fünf neue Corona-Fälle am Samstag

Archivartikel

Bergstraße.Im Kreis Bergstraße wurden heute fünf neue Corona-Fälle gemeldet. Wie Landrat Christian Engelhardt am Abend mitteilte, sind seit dem Ausbruch der Epidemie damit insgesamt 534 Infektionsfälle in der Region bekannt geworden. Die neuen Fälle wurden aus Bensheim, Zwingenberg, Lampertheim (2) und Wald-Michelbach gemeldet.

Ein Fall betreffe die Goetheschule in Lampertheim, sodass dort eine Klasse und ihre Lehrer unter Quarantäne gestellt werden müssten. An der Albert-Magnus-Schule in Viernheim sei ebenfalls ein neuer Fall aufgetreten, der Patient wohne aber nicht im Kreis Bergstraße. 

Im Krankenhaus wird derzeit kein Patient mit einer Infektion beziehungsweise einem Verdacht darauf behandelt. Zur Zahl der Genesenen machte Engelhardt keine Angaben, auch nicht zur sogenannten Inzidenz, also der Zahl der Infektionen in den vergangenen sieben Tagen bezogen auf die Einwohnerzahl. Der Wert lag am Freitag bei knapp 20 Infektionen und damit kurz vor der ersten Warnstufe nach dem hessischen Stufenplan zur Eindämmung der Epidemie. Engelhardt teilte lediglich mit, die Inzidenz sei heute gesunken.

Insgesamt sind 534 nachgewiesene Infektionsfälle seit Beginn der Pandemie im Kreis Bergstraße bekannt. Derzeit befinden sich kein Patient mit einer bestätigten Infektion mit dem neuartigen Coronavirus oder einer entsprechenden Verdachtskonstellation in einem Krankenhaus im Kreis Bergstraße.

Die Zahl der Neuinfektionen in Hessen ist erneut innerhalb eines Tages um mehr als 100 gestiegen, wie das Sozialministerium in Wiesbaden mitteilte. Es meldete 15.351 bestätigte Fälle seit Beginn der Pandemie (Stand: 14 Uhr) - 119 mehr als am Freitag. Die Zahl der Menschen, die an oder mit Covid-19 gestorben sind, lag unverändert bei 530. dpa/tm

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel