Bergstraße

Gericht Siebter Verhandlungstag gegen den Autobahnraser

Für Verteidiger ist Mordvorwurf nicht haltbar

Archivartikel

Darmstadt/Bergstraße.Die Strategie der Verteidigung ist klar: Der Mordvorwurf gegen den 18-Jährigen, der einen Tag vor Silvester nach einer wilden Verfolgungsjagd mit der Polizei abrupt mit Tempo 150 auf den Parkplatz „Fuchsbuckel“ bei Heppenheim eingeschert ist und einen tödlichen Unfall verursacht hat, soll vom Tisch.

Das Verteidigungs-Duo setzt alles daran zu beweisen, dass ihr Mandant nicht in

...

Sie sehen 9% der insgesamt 4329 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel