Bergstraße

Klinikseelsorger laden ein

Gottesdienst für trauernde Eltern

Bergstraße.Die Klinikseelsorgenden des Kreiskrankenhauses Bergstraße laden für Samstag, 18. Mai, 11 Uhr, gemeinsam mit der Abteilung Gynäkologie und Geburtshilfe zu einem Gedenkgottesdienst für totgeborene Kinder in die Heppenheimer Friedhofskapelle ein. Die Pfarrerinnen Silke Bienhaus und Steffi Beckmann sowie Pastoralreferent Bernhard Deister schreiben in ihrer Pressemitteilung:

„Mit einem Grabfeld und einem Gedenkstein für ,Kinder, denen das Licht dieser Welt verborgen blieb’ ist vor zehn Jahren auf Heppenheimer Friedhof ein besonderer Ort der Erinnerung geschaffen worden. Seither findet jährlich eine Trauerfeier statt, die in der Friedhofskapelle beginnt und auf dem Grabfeld beschlossen wird. Dieses gemeinsame Gedenken ist ein Angebot an alle Eltern in der Region, deren Kind tot geboren wurde, selbst wenn diese Erfahrung schon lange zurückliegt. Auch Geschwister, Großeltern und andere Menschen, die sich mit den Trauernden verbunden fühlen oder selbst Traurigkeit über einen Verlust spüren, sind eingeladen. Sie dürfen erleben, dass sie in ihrer Lebenssituation nicht alleine sind, und dass es einen Ort gibt, der ihrer Trauer Raum lässt.“ red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel