Bergstraße

Sitzung und Winzerfest-Umzug

Grüne Jugend spricht über Indien

Archivartikel

Bergstraße.Indien ist eines der am meisten vom Klimawandel betroffenen Länder der Erde. Obwohl die indische Regierung schon im Jahr 2008 einen sektorübergreifenden, nationalen Aktionsplan begonnen hat, mithilfe dessen der Klimakatastrophe in den verschiedenen Regionen des Landes auf unterschiedliche Art und Weise entgegengewirkt werden soll, sind die ersten Folgen des Wandels auf dem Subkontinent bereits für die Menschen spürbar.

Die Ärmsten leiden am stärksten

Das Beispiel Indien zeige unter anderem, dass ärmere Länder und wiederum deren ärmste Bewohner am stärksten unter den Folgen des Klimawandels leiden, so Sprecher Moritz Müller. „Diejenigen, die am wenigsten zur Klimaveränderung beigetragen haben, werden schließlich am meisten von ihr belastet.“

Die Grüne Jugend Bergstraße trifft sich morgen (Freitag), 19 Uhr, im Restaurant India Palace in der Darmstädter Straße 139 in Bensheim-Auerbach zu einer Mitgliedersitzung. Alle Interessierten sind zu dieser Zusammenkunft willkommen.

Beitrag beim Winzerfest-Umzug

Die Diskussion über die Folgen der Klimakatastrophe in Deutschland, Indien und der Welt wird die Nachwuchsorganisation der Grünen auch im Rahmen des Winzerfest-Umzugs an diesem Sonntag (1. September) beschäftigen, an dem sie sich mit einer Fußgruppe zum Thema „Everyday’s for future“ beteiligen wird.

„In Anlehnung an Fridays for future möchten wir mit unserem Beitrag die Menschen darauf hinweisen, dass der eigene ökologische Fußabdruck an jedem Tag und mit jeder persönlichen Entscheidung verbessert werden kann“, ergänzt Vanessa Vogel, Schatzmeisterin der Grünen Jugend Bergstraße. red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel