Bergstraße

Grüne Schule

Archivartikel

5000 Euro hat die Nibelungenschule in Viernheim jetzt gewonnen

Umwelterziehung und das Verständnis für Nachhaltigkeit hat an der Nibelungenschule Viernheim einen hohen Stellenwert. Um den Grundschülern diese Themen so spielerisch und anschaulich wie möglich zu vermitteln, entwickelte Lisa Hansch, die Leiterin der Garten-AG, die Idee eines grünen Klassenzimmers. Jetzt hat sie dafür bei der Umweltlotterie „Genau“ 5000 Euro gewonnen.

Die Garten-AG der Nibelungenschule Viernheim möchte erreichen, dass den Schulkindern Natur einfach Spaß macht. Dazu sollen sie im Schulgarten spielen, basteln, beobachten, gärtnern, erforschen und experimentieren können. „Kinder im Grundschulalter sind kleine Entdecker, die mit Neugier und Begeisterung alles Lebendige in der Natur erforschen wollen. In der AG soll die Natur mit allen Sinnen erlebt werden, dazu gehören das Kennenlernen von Pflanzen und Tieren, das Erproben von Gartentätigkeiten, das Verstehen ökologischer Zusammenhänge, das Beobachten und das Experimentieren im Freien“, so Lisa Hansch, die seit fast fünf Jahren Kindern Raum zur Umweltbildung bietet.

Kindern Natur näherbringen

Bislang unterstützt der Förderverein der Nibelungenschule die Garten-AG mit Material und Gartenwerkzeug. Um aber wetterunabhängiger arbeiten und direkt im Garten die ergänzenden theoretischen Grundlagen vermitteln zu können, wünschte sich die Leiterin der AG ein grünes Klassenzimmer für die Kinder.

Mit dem Gewinn „können wir wetterfeste Bänke und Tische mit Überdachung im Gartengelände anschaffen, um auch draußen Unterricht abzuhalten sowie Experimente und Forscheraufträge in der Sitzgruppe durchführen zu können“, freut sich Hansch. Gemeinsam mit den Kindern will sie von dem Gewinn außerdem einen „Barfuß-Parcours“ mit Sand, Kies, Steinen und Wasser anlegen und das bestehende Hochbeet instand setzen, das von den Kindern so gerne bepflanzt wird.

Siebter Gewinner im Kreis

Zum siebten Mal seit Einführung der Lotterie „Genau“ jubelt mit dem Projekt der Garten-AG der Nibelungenschule in Viernheim der Kreis Bergstraße über Lottoglück für die Umwelt und profitierte bislang mit einem Betrag in Höhe von insgesamt 35 000 Euro. Bewerbungen für den „Genau“-Zusatzgewinn können jederzeit online angemeldet werden. Sie werden dann nach fachlicher Prüfung durch den Umweltprojektbeirat in den Kreis der zur Auswahl stehenden Umweltprojekte aufgenommen.

Das Spielprinzip der Umweltlotterie „Genau“ von LOTTO Hessen ist weltweit einmalig: Jeder Tipper gibt auf seinem Spielschein eine hessische Postleitzahl an und erhält pro Los eine fünfstellige Identifikationsnummer, die sogenannte Los-ID. Aus allen teilnehmenden Losen wird dann die Los-ID gezogen, auf die der garantierte Hauptgewinn von mindestens 10 000 Euro entfällt und die gleichzeitig den Gewinner-Landkreis bestimmt. Alle teilnehmenden Lose im Landkreis des Hauptgewinners gewinnen, außerdem ein Umweltprojekt. Welche Natur- und Umweltprojekte mit dem 5000 Euro-Zusatzgewinn gefördert werden, entscheiden die jeweiligen Wochengewinner von „Genau“. red

Info: www.genau-lotto.de/ projekteinreichen

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel