Bergstraße

Gewerkschaft

„Grundschullehrer besser bezahlen“

Bergstraße.In jedem Jahr ist der 13. November der Tag, an dem die Bezahlung der Grundschullehrkräfte im Vergleich zu allen anderen Lehrämtern in Hessen rechnerisch endet. Lehrkräfte an Grundschulen werden in Hessen nach A 12 besoldet, während ihre Kollegen an allen anderen Schulen nach A 13 bezahlt werden. Gemessen an der Besoldungsgruppe A 13 arbeiten die Grundschullehrkräfte mit ihren geringeren Bezügen nach A 12 ab dem 13. November umsonst.

Seit fünf Jahren führt die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) Hessen eine Kampagne „A 13 für alle!“ durch, der sich andere GEW-Landesverbände angeschlossen haben. Diese Kampagne könne, so die GEW, bereits einige Erfolge vorweisen: Inzwischen hätten sieben Bundesländer beschlossen oder angekündigt, Grundschullehrer besser zu bezahlen.

Im Jahr 2019 stehe Hessen im bundesweiten Vergleich der Grundschul-Besoldung abgeschlagen an 13. Stelle. Hinzu komme, dass die Unterrichtsstundenverpflichtung in Hessen am höchsten ist.

Die GEW Hessen wird in diesem Jahr wieder mit zahlreichen regionalen Aktionen – unter anderem auch an der Bergstraße – auf die Notwendigkeit hinweisen, dass der Beruf Grundschullehrkraft auch in Hessen mehr Anerkennung und Wertschätzung erfahren muss. red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel