Bergstraße

Haus mit VERGANGENHEIT

Archivartikel

Unser heutiges historisches Motiv zeigt eine dörfliche Idylle im Bensheimer Stadtteil Hochstädten. Das Bild entstand um das Jahr 1900 und zeigt das Anwesen Mühltalstraße 263. Das Foto samt der Hintergrundinformationen wurde uns aus dem Archiv der Stadtteil-Dokumentation Hochstädten zur Verfügung gestellt.

1770 erwarb Johannes Jöckel (1749-1787), Musketier beim Leibregiment Darmstadt, das Anwesen heutige Mühltalstraße 263. Sein Sohn Johann Adam Jöckel (1781-1832) ließ das alte Haus abreißen und baute das Fachwerkhaus mit angrenzender Scheune 1827 neu auf. Im Jahr 1858 kaufte Michael Scherer I. (1786-1863) das Anwesen. Nach seinem Tod ging es durch Kauf an Heinrich Krämer (1836-1918), dessen Tochter Barbara (1873-1947) im Jahr 1900 Peter Dascher (1877-1951) aus Lützelbach heiratete.

Das Ehepaar Dascher ersetzte 1914 den hinteren Teil durch einen neuen Anbau. Der vordere Teil des Fachwerkhauses wurde 1951 abgerissen und durch den heutigen Neubau ersetzt. Auf der Aufnahme, die um 1900 entstanden ist, läuft vor dem Haus eine Mutter mit zwei Kindern, die in Hochstädter Tracht gekleidet sind. Im Hof steht ein alter Mann, vermutlich der alte Bauer Heinrich Krämer. tn/Bilder: Neu

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel