Bergstraße

Kultur Das Darmstädter Ensemble und sein Dirigent Wolfgang Seeliger erhalten den „Opus Klassik 2020“

Hohe Auszeichnung für Konzertchor

Darmstadt.Eine ganz besondere Auszeichnung erhalten der Konzertchor Darmstadt und Wolfgang Seeliger am kommenden Wochenende: Am 18. Oktober wird dem Ensemble und seinem Leiter im Berliner Konzerthaus in der Kategorie „Weltersteinspielung des Jahres“ der „Opus Klassik“-Musikpreis verliehen.

Der Konzertchor hat bei der Gesamtaufnahme von Heinz Winbecks Sinfonien 1 bis 5 mitgewirkt. Das große symphonische Orchesterwerk des deutschen Komponisten Heinz Winbeck (1946-2019) wird als „intensiv, spannungsvoll und kompromisslos“ beschrieben. Winbeck gilt als Komponist, der die Form der Symphonie „mit innerer Wahrhaftigkeit, existenzieller Dringlichkeit und handwerklicher Souveränität zu neuem Leben erweckte“.

Das Label TYXart hat im vergangenen Jahr Winbecks fünf Sinfonien in einer CD-Kassette herausgegeben. Bei dieser Ersteinspielung wirken neben dem Konzertchor Darmstadt unter Leitung von Wolfgang Seeliger das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks unter Leitung von Muhai Tang, das ORF Radio-Symphonieorchester Wien unter Dennis Russell Davies, das Deutsche Symphonie-Orchester Berlin unter Mathias Husmann und das Beethoven Orchester Bonn unter Dennis Russell Davies sowie Solisten mit.

Der Konzertchor Darmstadt hat bei dieser Gesamtaufnahme den Chorpart für die Einspielung von Heinz Winbecks 4. Sinfonie gestaltet. Dieses überdimensionierte Werk ist mit Gesangssolisten (Alt, Bariton, Countertenor), Sprecher, Orgel und Tonband sowie mit 16-fach geteiltem Chor und großem Orchester besetzt.

Trotz dieser gigantischen Besetzungsgröße gilt die 80-minütige Sinfonie als das Werk, bei dem sich Winbeck stärker als bei den anderen Sinfonien stilistisch von seinen großen Vorbildern Mahler, Berg und Bruckner entfernte.

Die Auszeichnung

In insgesamt 25 Kategorien wird in diesem Jahr der „Opus Klassik“-Musikpreis verliehen, der 2018 vom Verein zur Förderung der klassischen Musik e.V. initiiert wurde. Die Jury aus Vertreterinnen und Vertretern der Musik- und Medienbranche wählte aus 450 Nominierten die Preisträger aus.

Die Preisverleihung findet am 17./18. Oktober in Berlin statt und wird vom ZDF übertragen. zg

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel