Bergstraße

Hoher Sachschaden bei Wohnhausbrand

Archivartikel

Südhessen.Am zweiten Weihnachtsfeiertag (Samstag, 26.12.) kam es im Groß-Umstädter Ortsteil Heubach zu einem Brand in einem Einfamilienhaus. Um kurz nach 23:00 Uhr bemerkte die 63-jährige Bewohnerin Rauch, der aus dem Zimmer ihres 39-jährigen Sohnes im Erdgeschoss kam. Erste Löschversuche des dort im Bereich eines Bettes ausgebrochenen Brandes misslangen, und so alarmierten sie über Notruf Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei. Die eingesetzten Feuerwehren aus Groß-Umstadt und den Ortsteilen Heubach und Wiebelsbach konnten den Brand unter Kontrolle bringen und schließlich löschen. Durch den Brand wurde niemand verletzt. Allerdings hatte der Sohn bereits vor dem Bemerken des Brandes den Notruf gewählt, da er nach eigenen Angaben über starke Bauchschmerzen geklagt hatte. Er wurde zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Am Gebäude und der Einrichtung entstand nach ersten Schätzungen der Feuerwehr ein Schaden in Höhe von ca. 70.000 Euro. Da der Strom abgestellt werden musste, ist das Haus derzeit nicht bewohnbar. Die Bewohnerin kommt zunächst bei Verwandten unter. Nach ersten Ermittlungen der Polizei wurde der Brand vermutlich durch den fahrlässigen Umgang mit einer Zigarette ausgelöst.

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel