Bergstraße

Porträt Klaus Ruhl in Riedrode arbeitet als Kutschenhändler, Klauenschneider und Landwirt

„Ich wollte nie Bauer werden“

Archivartikel

Bergstraße.Im früheren Kuhstall der Familie Ruhl in Riedrode riecht es nach Leder. Wo früher Milchkühe und Jungtiere standen, reihen sich Kutschen aneinander, daneben hängen Leinen und Kopfgestelle mit Scheuklappen. Daher kommt der markante Duft. So manches Gefährt ist Hightech: etwa der sportliche Marathonwagen mit Edelstahl-Rädern und Druckluft-Federung. Aber auch historische Ein- und Zweispänner

...

Sie sehen 9% der insgesamt 4545 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel